Bierbrauen

Bierbrauen zuhause leicht gemacht

Der Traum vieler Bier-Freunde und Gourmets ist es, einmal Bier selbst zu brauen. Da das Bierbrauen ein komplexer biochemischer Prozess ist, gilt es, die richtigen Geräte und Zutaten beisammen zu haben, damit am Ende ein prickelndes vollmundiges Getränk herauskommt. Im Onlineshop von ich-zapfe.de finden Sie das benötigte Brauzubehör, um problemlos selbst Bier zu brauen. Wir bieten Ihnen Basiszutaten, wie Bierhefe, Malze, Flocken und Spezialutensilien, wie Maischekessel, Malzmühlen, Gärspunde und Würzekühler.

Bier selbst brauen mit den richtigen Zutaten

Neben dem Hopfen ist eine der Basisgrundlagen des Biers das Malz. Malze entstehen, wenn Getreide zu keimen anfängt und die Stärke sich in Zucker verwandelt, der wiederum für den Prozess der Gärung verantwortlich ist. Entdecken Sie unsere Brühmalze, Weizenmalze und Flocken: Gerstenmalz und Weizenmalz in verschiedenen Variationen für helle und dunkle Biere, für kräftigen bis malzigen Geschmack, für Pils oder Ale. Ohne Hefe kein Bier. Sie ist für den Alkoholgehalt sowie für die Restsüße im Bier verantwortlich. Bei uns erhalten Sie die Trocken-Bierhefe SAFALE, ein bekannter amerikanischer Hefestamm mit niedriger bis mittlerer Sedimentation und mittlerem Endvergärungsgrad. Mit dieser hochwertigen Bierhefe gelingt Ihnen ein harmonisches Bier mit wenig Diacetyl.

 

Braukessel und weiteres Zubehör fürs Bierbrauen

Wenn Sie Bier selbst brauen möchten, benötigen Sie spezielle Gerätschaften, allen voran einen Braukessel. Unsere Maischekessel aus erstklassigem Edelstahl fassen 25 l bis 150 l, sind mit oder ohne Hahn erhältlich und für alle Herdarten geeignet. Unsere hochwertigen elektrischen Braukessel besitzen ein eigenes Heizelement mit Thermostat. Für alle Brauprozesse, vom Maischen, über das Läutern bis zum Kochen benötigen Sie so nur einen Kessel. Sie finden bei uns kompakte elektrische Braukessel für 20 l bis zum vollautomatischen Braumeister Kessel mit 200 l Fassungsvermögen. Damit der Gärprozess gelingt, benötigen Sie einen Gärspund, der dafür sorgt, dass die Gärgase aus dem Braubehälter entweichen, aber Luft nicht hineingelangen kann. Gärspunde finden Sie bei uns in verschiedenen Größen. Wenn Sie Ihr Malz selbst schroten, bieten wir Ihnen praktische Malzmühlen, beispielsweise aus formschönem Gusseisen, die sich auch zum Mahlen von Mais und Samen eignen. Mit unserem umfangreichen Zubehör sind Sie bestens ausgerüstet für das professionelle Bierbrauen zuhause!

Bier selber brauen ist leichter, als Sie denken

Im Durchschnitt trinkt jeder Deutsche 102 Liter Bier pro Jahr. Damit liegen die Bundesbürger
nicht nur in der EU, sondern sogar weltweit auf dem dritten Platz. Nur in Tschechien und
Österreich liegt der Bierkonsum sogar noch höher.
In Anbetracht der nach wie vor großen Beliebtheit von Bier dürfte es kaum überraschen, dass
sich immer mehr Menschen als Hobbybrauer versuchen. Nicht selten wird das Bierbrauen nach
den ersten Versuchen schon bald zu einer echten Leidenschaft.
Denn mit den passenden Utensilien und den richtigen Zutaten ist es gar nicht so schwer, ein
schmackhaftes Bier selber zu brauen und so eine tolle Alternative zu gekauften Sorten zu
erhalten.

Bier mit einem Bierbrauset brauen

Wenn Sie bislang noch keine Erfahrung mit dem Brauen von Bier haben, empfehlen wir Ihnen
für den Einstieg auf ein Bierbrauset zu setzen. In einem solchen Set sind alle wichtigen
Komponenten, die Sie für Ihren Start als Hobbybrauer benötigen, enthalten.
Sie können somit direkt loslegen und sich an Ihrem ersten selbst gebrauten Bier versuchen.
Einfacher geht es wirklich nicht. Das Ansetzen des Gärsuds ist schnell erledigt, sodass Sie dem
Bier im Grunde genommen nur noch Zeit zum Gären geben müssen.
Dank Bierbrauset können Sie so schon bald das erste Mal mit Ihrem selbstgebrauten Bier
anstoßen. Wir sind uns sicher, dass nicht nur Sie, sondern auch Ihre Freunde begeistert sein
werden. In unserem Onlineshop finden Sie selbstverständlich auch komplette Bierbrausets, die
Ihnen einen unkomplizierten und preiswerten Einstieg in das Bierbrauen ermöglichen.

Bierbrauen ist keine Erfindung der Moderne

Bierbrauen hat eine lange Tradition. So entstand das erste Bier bereits vor rund 6.000 Jahren in
Mesopotamien. Im Mittelalter waren es dann vor allem Mönche, die Bier brauten und dieses
dafür nutzen, die Entbehrungen während der Fastenzeit zu überstehen.
Mit der industriellen Revolution änderte sich auch die Vorgehensweise beim Brauen von Bier.
So war es erst der Franzose Louis Pasteur, der herausfand, dass es zwei verschiedene
Hefearten gibt. Während untergärige Hefe am Ende der Gärung im Bier auf den Boden sinkt,
wird die obergärige Hefe durch die Kohlensäure nach oben gedrückt.
Da für das Brauen von untergärigem Bier niedrigere Temperaturen erforderlich sind, war diese
Brauweise lange Zeit die Ausnahme. Denn eine ausreichende Kühlung war nur dort möglich, wo
es genug Eis im Winter gab.
Dies änderte sich erst durch die Erfindung der Kältemaschine, die obergäriges Bier jedoch bis
heute nicht vollständig verdrängen konnte. Nach wie vor beliebte obergärige Biere sind zum
Beispiel Weizenbier, Kölsch oder Berliner Weisse.

Das Brauen von Bier erfordert nur vier Zutaten

Das Brauen von Bier ist nicht nur den großen Brauereien vorbehalten, sondern gelingt mit den
entsprechenden Gerätschaften und dem notwendigen Wissen auch sehr gut in den eigenen vier
Wänden.
Selbstverständlich sind die Dimensionen dabei deutlich kleiner. Während es große Brauereien
pro Jahr leicht auf eine Bierproduktion von mehreren Millionen Hektolitern bringen, wird sich die
Menge Ihres selbst gebrauten Bieres vermutlich auf einige Liter beschränken.
Die Technik, die dem Bierbrauen zugrunde liegt, ist im Prinzip jedoch gleich und die Liste an
Zutaten unabhängig von der Menge Bier, die Sie brauen möchten, ohnehin überschaubar. Denn
letztlich besteht Bier, sofern es nach dem Reinheitsgebot gebraut wird, immer nur aus vier
Zutaten.
Diese vier Zutaten benötigen Sie zum Bierbrauen:

  • Wasser
  • Hefe
  • Hopfen
  • Malz

Der Geschmack, beziehungsweise die Biersorte wird durch Art und Menge der einzelnen
Zutaten sowie den genauen Brauvorgang bestimmt.

Bier in fünf Schritten selber brauen

Um sich Ihr eigenes Bier zu brauen, benötigen Sie die genannten Zutaten sowie die für den
Brauvorgang erforderlichen Gerätschaften, die Sie sich zum Beispiel in Form eines praktischen
Bierbrausets besorgen können. Das eigentliche Brauen erfordert im Grunde genommen
lediglich fünf Arbeitsschritte, die Sie durchlaufen müssen.

Schritt 1 beim Bierbrauen: das Maischen

Beim Maischen geht es darum, Wasser und Malz miteinander zu vermischen und zu erhitzen.
Auf diese Weise löst sich der Zucker aus dem Malz heraus. Das ist notwendig, damit die Hefe
diesen später zu Kohlensäure und Alkohol umwandeln kann.

Schritt 2 beim Bierbrauen: das Läutern

Beim Läutern werden der restliche Zucker, der sich noch im Malz befindet heraus gewaschen
und Malz und Flüssigkeit voneinander getrennt.

Schritt 3 beim Bierbrauen: das Hopfenkochen

In diesem Arbeitsschritt wird der Hopfen in die Flüssigkeit gegeben. Dieser verleiht dem Bier
Bitterstoffe und sorgt für das feine würzige Aroma.

Schritt 4 beim Bierbrauen: die Gärung

Im vierten Arbeitsschritt hat die Hefe ihren großen Auftritt. Sie ist für das Brauen von Bier
entscheidend. Denn erst die Hefe wandelt den in der Flüssigkeit enthaltenen Zucker in
Kohlensäure und Alkohol um.

Schritt 5 beim Bierbrauen: die Flaschenreifung

Auch wenn die Hefe im Prinzip bereits Bier hergestellt hat, ist es erforderlich, das sogenannte
Jungbier noch für einige Wochen nachreifen zu lassen. Zu diesem Zweck wird es in Flaschen
abgefüllt und für ungefähr zwei Wochen stehengelassen.

Bei uns finden Sie alles, um Ihr eigenes Bier zu brauen

Wie Sie sehen, ist das Brauen von Bier gar nicht so kompliziert, wie Sie vielleicht denken. Mit
den richtigen Zutaten und Geräten gelingt es mit Sicherheit schon bald auch Ihnen, Ihr eigenes
Bier zu brauen. Ob komplette Bierbrausets, einzelne Geräte wie Braukessel oder Zutaten wie
Malz - bei uns finden Sie alles, was Sie für das Bierbrauen in den eigenen vier Wänden
benötigen.

Nach oben